LE SUROIT
Der Modellrumpf im Maßstab 1 : 40 entsteht im Auftrag eines Modellbauers aus dem Saarland
 
In der Vorbereitungsphase dieses Auftrages sollte der Rumpf durch Vergrößerung eines Baukastenmodelles der Firma Heller (M 1 : 200) entstehen. Hierzu hätte ich den ausgegossenen Rumpf mit meiner Fräsmaschine in Scheiben zerschnitten. Bevor es aber ernsthaft los ging konnte doch noch ein Plan aufgetrieben werden. Dieser Plan im Maßstab 1 : 50 wurde digitalisiert, somit ist eine Maßstabsänderung kein Problem mehr. Nach der Übernahme der Daten in mein Fräsprogramm und dem ausfräsen der Bauteile für den Rumpf erfolgten, wie die Foto´s zeigen, die üblichen Arbeiten beim Bau eines Modellrumpfes.  

Die Ablieferung des Modellrohbaues ist mittlerweilen erfolgt.
Im Nachgang erfolgt noch der Bau des Tauchbootes. Hier habe ich mit der Abtasteinrichtung meiner Maschine die Konturen des Modelles aus dem Baukasten erfaßt. Mit Hilfe der Fräsmaßstabsänderung wurde dann eine Negativform erstellt. Bedingt durch die Vergrößerung sind die Fehler natürlich auch größer. Zur Zeit erfolgt die Nachbearbeitung. Das Ergebnis wird sich zeigen lassen können.


Die Bauteile für den Rumpf
Das Aufgestellte Spantengerüst
Die obere Beplankung erfolgte wegen der nachträglichen Festlegung der Bordwandkonturen aus einem Sperrholzstreifen.

Der roh beplankte Rumpf. Zum Größenvergleich das Modell im Maßstab 1 : 200.
Die an einer Trennwand zusammengeklebten beiden Formhälften vor der Formabnahme.
 

Die erste Laminatschicht ist auf der Form. Zwei weitere werden folgen.
Die vom Urmodell abgenommene Form.
Die gefrästen Aufbauteile sind fertiggestellt
Der Aufbau auf dem Bugdeck
Alle drei Aufbaudecks sind fertig
Das Hubgerüst für das Tauchboot.

Die entstehende Mechanik für das Aktivruder
fertig zum lackieren
Der seitliche Hubgalgen

Technische Daten des Originales:



Länge : 56,34 Meter
Breite : 11,00 Meter
Tiefgang : 4,50 Meter
Motorleistung : 1632 PS
Geschwindigkeit : 14 Knoten
BRZ : 1132 t
Mannschftsstärke : 35 Personen

Die Jungfernfahrt der "Le Suroit" fand im April 1975 Statt. Sie war von den Ateliers et Chantiers de la Manche in Dieppe konstruiert worden. Es handelt sich um das zweite Forschungsschiff aus der Serie "N.O.R.O.I.S.", die für das "Nationale Zentrum zur Erforchung des Ozeans" entworfen wurden.
Am 5. Juni 1985 wurde das IFREMER (Französiches Forschungsinstitut für die Meeresnutzung) gegründet und übernahm die "LE Suroit". Im Laufe des Sommers 1985 nahm sie aktiv an der Erforschung des Wracks der Titanic teil und leistete hierbei dank des S.A.R. (Sonar Acoustique Remorque), einem sehr empfindlichen Aufspürungsinstrument, sehr gute Arbeit.



  zurück